Kalibrierung

Bereits bei der Entwicklung unserer Produkte verwenden wir robuste und langlebige Bauteile und elektronische Komponenten, die entsprechend haltbar und ausfallsicher sind. Unsere Qualitätssicherung in der Fertigung wird stetig ausgebaut und im Sinne unserer DIN EN ISO 9001 Zertifizierung kontinuierlich verbessert.

Von Haus aus „eingebaut“: Die Werkskalibrierung

Fester Bestandteil unseres Fertigungsprozesses ist die Werkskalibrierung. Keine elektronische Last verlässt unsere Fabrikation, ohne sorgfältig kalibriert zu sein – egal ob es sich um ein Serienprodukt oder eine im Kundenaufrag angefertigte Sonderlösung handelt. Mit jedem Gerät liefern wir ein Factory Calibration Certificate (FCC) aus, das die Anforderungen der DIN EN ISO 9000ff erfüllt.

Das FCC dokumentiert die Rückführbarkeit auf nationale Normale zur Darstellung der physikalischen Einheiten in Übereinstimmung mit dem Internationalen Einheitensystem (SI). Das empfohlene Kalibrierintervall beträgt 2 Jahre. Wir kalibrieren Ihre Geräte gerne in regelmäßigen Abständen.

Um die Durchlaufzeit für eine Kalibrierung so kurz als möglich zu halten, empfehlen wir, rechtzeitig einen Termin mit unserer Service-Abteilung zu vereinbaren. Bitte fordern Sie für die Einsendung des Gerätes zum Kalibrieren eine RMA-Nummer an.

Kostenfreie Nachkalibrierung innerhalb von 2 Jahren

Jedes mit dem Gerät ausgelieferte Factory Calibration Certificate enthält die Zusage, dass das Gerät innerhalb der Gewährleistungsfrist ein weiteres Mal kostenfrei nachkalibriert wird. Dazu können unsere Kunden das Gerät zu uns einschicken. Die Nach- bzw. Neukalibrierung wird direkt bei uns im Haus vorgenommen.

Kalibrierung „on demand“

Selbstverständlich nehmen wir auf Kundenwunsch auch sonst jederzeit eine Nachkalibrierung vor, falls dies anwendungsabhängig erforderlich werden sollte – z.B. im Zuge turnusmäßiger Überprüfungen.